Neue ­Produkte und ­bewährte ­Beziehungen

Text: Michael Wyss | Bilder: zVg

Text: 

Michael Wyss
 | Bilder: Michael Wyss

Der neue Tisch «Lapis» mit dazu passendem Stuhl (links) in der Ausstellung von Willisau Switzerland.

Die Brands United, veranstaltet von Willisau Switzerland, fand Ende letztes Jahr in der ­Woche 49 statt. In den Willisauer Produktionshallen, in denen einst Team by Wellis seine ­Kreationen schuf, kamen die sechs Brands zusammen.

Die zweite Brands United in Willisau vereinte wiederum sechs Brands in den Räumlichkeiten der Tisch und Stuhl Willisau AG an der Ettiswilerstrasse 26. Nebst dem Gastgeber Willisau Switzerland mit Zumsteg by Willisau Switzerland waren auch die Labels Leolux, Pode, Spectral und Bordbar vertreten. Allesamt zeigten sie Neuheiten und Altbewährtes.
Die erste Brands United war als Ersatz für die aus Coronagründen ausbleibende Koelnmesse im Januar 2021 auf die Beine gestellt worden. Im darauffolgenden September hatte eine Brands United in Belgien bei Leolux stattgefunden. Und letzthin eben die dritte Veranstaltung aus dieser Reihe, wiederum im luzernischen Willisau.


Beziehungspflege statt Akquise
Für Willisau Switzerland bot sich deshalb die Gelegenheit, mit Fachbesuchern in Kontakt zu treten. Das Motto lautete also eher «Beziehungspflege» als «Akquise». Selbstverständlich hätten mit der erweiterten Hausmesse nicht gleichermassen die Massen erreicht werden können wie das in Köln der Fall gewesen wäre, konstatiert Inhaber Patrick Brunner. Dafür sei die Qualität der Beziehung eine andere gewesen. «Wir konnten uns viel mehr Zeit für einzelne Kunden nehmen», schwärmt er. Denn am Ende sei für ihn die Beziehung zu den Menschen entscheidend, die hinter den Produkten steckten. Für die coronagerechte Abwicklung der Brands United sorgten die vereinbarten Termine, welche gemäss Patrick Brunner auch eingehalten worden sind. Und nicht zuletzt sei es einfach lässig, dass die Leute extra in die Produktionsstätten nach Willisau gekommen seien.


Neue Produkte und Instrumente
Trotz anderem Fokus wurden auch neue Produkte vorgestellt, wie der Tisch «Lapis» des Designers Martin Ballendat. Seine filigranen Beine verblüffen, zumal die Stabilität nicht darunter leidet. Grund dafür ist die Konstruktion, die an einen Bleistift erinnert. Während beim Bleistift das umliegende Holz die Miene vor dem Zerbrechen schützt, verleiht bei «Lapis» die vom Holz ummantelte Metallkonstruktion dem Tisch Stabilität. Eine absolute Novität seien zudem die Synchronauszüge für Gartentische, zu sehen bei Zumsteg, erklärt Patrick Brunner weiter. Seine Entwicklungsabteilung musste etliche Komponenten austauschen, damit der von Esstischen im Innenbereich bekannte Auszug nun auch im Freien funktioniert.
Weiter wurde nochmals die Willisau Edition vorgestellt, ein Möbelprogramm, das ausschliesslich vom Fachhandel bezogen werden darf. Auch der relativ neue Konfigurator, der auf Virtual Reality basiert, war Thema.


www.willisaugroup.ch

Anzeige


Verwandte Artikel

hacklink al hd film izle php shell indir siber güvenlik türkçe anime izle Fethiye Escort android rat duşakabin fiyatları fud crypter hack forum instagram beğeni bayan escort - vip elit escort