Gemütlich, natürlich und typisch Cocooning

Text: Philipp Bürkler

«y» ist Kleiderständer und Skulptur zugleich. Dieses hölzerne Unikat macht sowohl in der Garderobe als Kleiderständer wie auch im Schlafzimmer als Kleiderdiener eine gute ­Figur. Die zwölf Äste sind in verschiedenen Höhen und Tiefen so präzise angeordnet, dass daraus eine harmonische wie auch funktionale Geometrie entsteht. Mit diesem Baum kommt Natur und Leichtigkeit in jeden Raum. «y» ist in Esche, Eiche oder in amerikanischem Nussbaum erhältlich. Designer Baptiste Ducommun wurde 2015 für «y» mit dem prestigeträchtigen «Interior Innovation Award» geehrt.

Design: Baptiste Ducommun (CH)
Hersteller: Klybeck (CH)

Seerose bedeutet das spanische «nenúfar», das für das Möbel­konzept «Nenou» Pate stand. Die blattförmigen Polsterelemente können Sitz, aber auch Tisch sein. Alles, was es braucht, sind die formschönen Tabletts aus Naturstein oder Massivholz zum Abstellen von Trinkgläsern, Snacks oder Accessoires. Auch im Detail zitieren die von Designer Jörg Boner und COR gemeinsam entworfenen Sessel, Hocker und Poufs Blätter: Die Inspirationsquelle ist dank der umlaufenden Fahnen und mittigen Vertiefungen klar erkennbar.

Design: Jörg Boner (CH)
Hersteller: COR (DE)

Die Sitzmöbel-Elemente «Taba» von Alfredo Häberli bieten eine breite Palette von Einsatzmöglichkeiten sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich. So ist der Pouf beispielsweise auch Tisch oder Fussstütze. Die Inspiration für die Taba-Formen stammt vom gleichnamigen traditionellen Spiel aus Argentinien. Horizontale Flächen wurden bewusst angelegt, da sie sich gut als Stauraum eignen oder für die Arbeit genutzt werden können. Die Taba-Kollektion besteht aus insgesamt acht Teilen: einem Sofa, zwei Drehsesseln, einer Bank und vier Poufs.

Design: Alfredo Häberli (CH)
Hersteller: Moroso (IT)

Anzeige

Anzeige

Verwandte Artikel