Ein voller Erfolg

Text: Interieur

Text: 

Karin Meier
 | Bilder: Karin Meier, © SwissSkills / Michael Zanghellini, © SwissSkills / Manu Friederich, © SwissSkills / Stefan Wermuth

An den diesjährigen SwissSkills stellten junge Menschen ihren Beruf vor und massen ihr Können. In den beiden Wettkampfberufen der Einrichtungsbranche gewannen lauter Frauen.

Die SwissSkills 2022 vom 7. bis 11. September waren die grössten der Geschichte: Über 1000 junge Berufstalente in 150 Berufen nahmen an 87 Wettkämpfen und 65 Berufsdemonstrationen teil. Sie arbeiteten unter spürbarem Hochdruck, was den SwissSkills eine besondere Atmosphäre verlieh. Rekordmässig war auch die Fläche des Anlasses auf dem Gelände der BERNEXPO: Sie umfasste 100’000 Quadratmeter, was 14 Fussballfeldern entspricht. 120’000 Besucher*innen reisten an, davon 64’000 Schüler*innen. Für die Schulklassen stellten die SBB 40 Extrazüge bereit.

Arbeit in Zweierteams

Für die Einrichtungsbranche besonders interessant war der Stand von einrichtenschweiz in der Halle 4.1. Dort zeigten acht Zweierteams – je ein*e Wohntextilgestalter*in und ein*e Raumausstatter*in – ihr Geschick beim Einrichten. Ihre Aufgabe: Eine Wohnsituation nach Vorgaben zu gestalten und dazu verschiedene Wohntextilien anzufertigen. Die Teammitglieder kannten sich vorab nicht. So mussten sie nicht nur mit dem Wettkampfstress und dem Zeitdruck klar kommen, sondern sich auch mit einem ihnen bislang unbekannten Teammitglied absprechen. Die Expert*innen bewerteten jede Person einzeln. Am Stand stellten mit Lea Hirschi, Patrick Tomat, Alé Lamine, Sandra Hirschi, Keanu Dietz und Selina Kunz zudem sechs Absolvent*innen der Ausbildung «Industriepolsterer/-polsterin EFZ» ihren Beruf vor.

Nina Romana Scheidegger war beste Raumausstatter*in

Die Raumausstatter*innen kreierten eine Wohnsituation, bei der sie eine Wandbespannung, einen Bodenbelag und ein Postermöbel montierten bzw. zusammenfügten. Als Siegerin ging mit 70.17 Punkten Nina Romana Scheidegger aus dem bernischen Ursenbach hervor, die ihre Lehre bei Steffen Raumkonzepte absolviert. Léonie Chevalley vom Lehrbetrieb Viquerat Décoration & Architecture d’Intérieur schaffte es auf Rang zwei. Sie wohnt im waadtländischen Sullens. Nur 0.3 Punkte weniger erhielt die Drittplatzierte Pia Cecilia Hohlweger aus Marbach im Kanton St. Gallen. Sie hatte ihre Lehre bei Beerli Robert abgeschlossen und ist nun bei Genossenschaft Konzert und Theater St. Gallen tätig. Die weiteren Teilnehmer*innen waren Anja Wyssmann, Michael Schirripa, Alisha Nyffenegger, Silvio Müller und Marilou Gillard.

Sara Flück gewann bei den Wohntextilgestalter*innen

Vorhang, Sitzhocker, Zierkissen, Sitzbankkissen: Dies fertigten die acht Wohntextilgestalter*innen während des Wettkampfs an. Am besten gelang dies Sara Flück aus Menzingen im Kanton ZG, die bei Asco-Bettwaren die Lehre absolviert. Sie erhielt für ihre Arbeit 74.73 Punkte und belegte damit den ersten Rang. Auf Platz zwei kam Corina Marty aus Gross im Kanton Schwyz. Ihr Lehrbetrieb ist Ruoss Robert & Co. In Widnau im Kanton St. Gallen wohnt die Drittplatzierte Yara Schweizer, die ihre Lehre bei Furrer Vorhänge macht. Die weiteren Teilnehmer*innen waren Yvonne Altermatt, Miray Kuzucular, Axelle Roulier, Angelina Lengyel und Naïma Maria Seiler.

Bundesrat Parmelin gratulierte

Nebst den sechs Gewinner*innen aus der Einrichtungsbranche durften an den SwissSkills weitere 273 Teilnehmende eine Medaille und die Glückwünsche von Bundesrat Guy Parmelin entgegennehmen. Für den Wirtschaftsminister gehören die Teilnehmenden zur «Elite der Schweizer Berufsbildung». Er gratulierte jeder Gewinnerin und jedem Gewinner persönlich. Die Teilnehmenden hätten ihr Bestes gegeben und ein aussergewöhnliches Schlaglicht auf die enorme Vielfalt der Berufsbildung in unserem Land geworfen.

Die nächste Ausgabe der SwissSkills findet 2025 wiederum in Bern statt.

 

Jedes Zweierteam musste seine leere Koje beim Wettkampf gemäss dieser Vorgabe einrichten.
Die Teilnehmenden benötigten für ihre Aufgabe viel Werkzeug, aber auch Verpflegung.
Die Wohntextilgestalterin Axelle Roulier ist hochkonzentriert bei der Arbeit.
Der Stand von einrichtenschweiz war dank dieser Installation schon von Weitem sichtbar.
Die Raumaustatterin Anja Wyssmann und die Wohntextilgestalterin Miray Kuzucular beim Finish.
Das Siegertrio bei den Raumausstatter*innen: Nina Romana Scheidegger (Mitte), Léonie Chevalley (links) und Pia Cecilia Hohlweger. Bild: 
© SwissSkills / Michael Zanghellini
Sara Flück (Mitte) gewann bei den Wohntextilgestater*innen. Corina Marty (links) belegte Rang zwei, Yara Schweizer erhielt Bronze. Bild:
© SwissSkills / Stefan Wermuth
BBundesrat Guy Parmelin gratulierte den Gewinner*innen an der Siegerehrung. Bild: © Manu Friederich / SwissSkills
Anzeige


Verwandte Artikel

hacklink al hd film izle php shell indir siber güvenlik türkçe anime izle Fethiye Escort android rat duşakabin fiyatları fud crypter hack forum instagram beğeni bayan escort - vip elit escort