Drei internationale Messen in einer

Text: Interieur

Text: 

Karin Meier
 | Bild: Messe Frankfurt GmbH / SPOTT für Heimtextil

Die Frankfurter Heimtextil findet ausnahmsweise nicht im Januar, sondern im Juni als «Heimtextil Summer Special» statt – natürlich mit Vertreter*innen aus der Schweiz.

Die Heimtextil ist der Ort für den internationalen Volumenhandel wie auch den Einzelhandel. Zudem präsentieren am Summer Special eine Vielzahl an Textildesigner*innen aus aller Welt ihre Kollektionen. Zu den Aussteller*innen aus der Schweiz zählen

  • C D Design Studio Christian Dotzauer Designer aus Andwil,
  • Haelixa aus Kemptthal,
  • Hochschule Luzern – Design & Kunst,
  • OceanSafe aus Bern,
  • Oeko-Tex® Service aus Zürich,
  • Polytex aus Schönenwerd,
  • Trendart aus Pedrinate.

Mit der Heimtextil Conference «Sleep & More» bietet die Messe überdies Beratungen und Produkte für den Bettenfachhandel.

Zirkuläres Denken

Eine Trendpräsentation in der Halle 4.0 beleuchtet den Wandel der Heimtextilbranche zu einem langfristig ausgerichteten Denken für eine nachhaltigere Industrie. «Next Horizons» nennt sich diese Designprognose für die Saison 2022/23. Dahinter steckt eine langfristige und zirkuläre Denkweise für eine Produktion möglichst ohne Abfall.

Parallelmessen Techtextil und Texprocess

Zeitgleich zum «Heimtextil Summer Special» präsentieren Aussteller*innen an den Messen Techtextil und Texprocess Produkte und Neuheiten im Bereich technischer Textilien und der textilen Verarbeitungsindustrie. Über vier Monate vor Start haben sich bereits rund 1000 Aussteller*innen angemeldet. Hinzu kommen Gemeinschaftsstandteilnehmende und zwölf internationale Länderpavillons. Erstmalig bieten die beiden Messen eine Digital Extension. Digitale Formate wie Chat-Funktionen oder 1-zu-1 Videogespräche erlauben den Austausch über Kontinente hinweg.

Das «Heimtextil Summer Special» findet vom 21. bis 24. Juni 2022 statt. Vom 10. bis 13. Januar 2023 folgt die reguläre nächste Heimtextil.

Anzeige


Verwandte Artikel