Bündner Handwerkskunst

Text: Interieur

Text: 

andere
 | Bilder: zVg

Die Bündner Gruppe «mobiglias» zeigte an der internationalen Interior-Design-Ausstellung «neue räume 22» die prämierten Arbeiten eines Design-Wettbewerbs.

Der Verein «mobiglias» hat den Design-Wettbewerb Anfang 2022 öffentlich ausgeschrieben. Eingereicht wurden 44 Arbeiten. Eine Jury aus Design- und Möbelfachleuten sowie Mitgliedern des Vereins «mobiglias» – darunter Anita Simeon Lutz, dipl. Arch. ETH und Chefredaktorin von «Das Ideale Heim» – hat sie Ende April juriert. Sechs Arbeiten erhielten einen Geldpreis, weitere vier eine Nomination. Von diesen zehn Arbeiten wurden durch «mobiglias»-Produktionsbetriebe Prototypen hergestellt und an einer Sonderschau an der «neue räume 22» präsentiert.

Der Webtepppich «SULVADI» wurde von Hugo Zumbühl entworfen. Dafür gab es von der Jury Platz 2. 

Die Gewinner

1. Rang: Julian-Valentin Bräm und Noëmi Bräm, Winterthur für das Regal «SELA»

1. Rang: Justinas Zuklys, Zürich für die Sitzbank «SCARSOLA»

2. Rang: Hugo Zumbühl, Felsberg für den Webtepppich «SULVADI»

2. Rang: Sahra Khan, Zürich für die Kinderschaukel «MACUN»

3. Rang: Damian Byland, Basel für das Regal «INPUNCTO»

3. Rang: Pavla Nesvadbikova und Tina Schnörringer, Zürich für die Schalen/Schneidebretter «DREI TRE TRAIS»

Nominierungen:

Adrian Forkin und Rik Bovens, Basel für die Schalen «DRATGUIR»

Dominik Ambühl und Livio Eiholzer, Zürich für die Sitzbank «TEGNAIR»

Seraina Bernegger, Maladers für die Sitzbank «CUC»

Dominik Ambühl und Livio Eiholzer, Zürich für die Stehleuchte «CARAUN»

Die Idee für die ebenfalls zweitplatzierte Kinderschaukel «MACUN» hatte Sahra Khan aus Zürich. 

Der Verein «mobiglias»

Der Verein «mobiglias – Handwerkskultur in Graubünden» wurde 2015 gegründet. Er bezweckt die Förderung und Umsetzung von Massnahmen und Projekten, um qualitativ hochstehende Möbel und Objekte auf den Markt zu bringen. Die Qualität soll in Gestaltung, Verarbeitung, Materialisierung und Ökologie zum Ausdruck gebracht werden. Weiter führt der Verein Aus- und Weiterbildungen in der Produktion und Gestaltung von Möbeln und Objekten sowie Wettbewerbe durch.

Die Sitzbank «SCARSOLA» von Justinas Zuklys aus Zürich wurde ebenfalls mit dem 1. Platz ausgezeichnet.  
Damian Byland aus Basel hat das Regal «INPUNCTO» entworfen, das mit Rang 3 ausgezeichnet wurde.
Die Schalen/Schneidebretter «DREI TRE TRAIS» von Pavla Nesvadbikova und Tina Schnörringer aus Zürich schafften es auf den 3. Rang. 
Anzeige


Verwandte Artikel

hacklink al hd film izle php shell indir siber güvenlik türkçe anime izle Fethiye Escort android rat duşakabin fiyatları fud crypter hack forum instagram beğeni bayan escort - vip elit escort